Kategorien
Uncategorized

Vitamin D bei Covid-19 verbesserte Outcome bei hospitalisierten Patienten

In einer randomisierten Untersuchung an insgesamt 76 PatientInnen, die aufgrund einer Infektion mit Sars-CoV-2 stationär behandelt werden mussten, zeigte sich, dass eine Therapie mit Calcifediol (Hormonvorstufe im Vitamin-D-Stoffwechsel) die Wahrscheinlichkeit für eine Intensivpflichtigkeit und Tod deutlich senkte.

Anmerkung: Der Effekt in der Studie ist ungewöhnlich hoch: der primäre Endpunkt Aufnahme auf Intensivstation wurde bei nur 2% (1/50) der Patienten, die Vitamin D erhielten, und 50% (13/26) Patienten in der Kontrollgruppe notwendig. Diese Ergebnisse stehen im Einklang mit den eindrücklichen Daten epidemiologischer Auswertungen, die für sich stehend keine Kausalität implizieren und keinen Nutzenbeleg zulassen. Leider wird in der hier erwähnten Studie nicht ersichtlich, ob tatsächlich eine Verblindung stattgefunden hat. Außerdem ist die Fallzahl gering und es besteht ein Verzerrungsrisiko, weil in der Kontrollgruppe mehr Patienten mindestens einen Risikofaktor für einen schweren Verlauf hatten. Größere, verblindete, kontrollierte Studien wäre hier sinnvoll und notwendig, um mehr Klarheit zu gewinnen. Diese werden a.e. deswegen nicht durchgeführt (das kann man wohl weit weg von Verschwörungstheorien sagen), weil in Vitamin D keinen finanzieller Anreiz liegt. Eine gut aufbereitete Sammlung verschiedener Studien zu Vitamin D bei Covid-19 gibt es hier: https://vdmeta.com

Entrenas Castillo M, Entrenas Costa LM, Vaquero Barrios JM, Alcalá Díaz JF, López Miranda J, Bouillon R, Quesada Gomez JM. “Effect of calcifediol treatment and best available therapy versus best available therapy on intensive care unit admission and mortality among patients hospitalized for COVID-19: A pilot randomized clinical study”. J Steroid Biochem Mol Biol. 2020 Oct;203:105751. doi: 10.1016/j.jsbmb.2020.105751. Epub 2020 Aug 29. PMID: 32871238; PMCID: PMC7456194.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32871238/
Kategorien
Uncategorized

Hochdosiertes Vitamin C könnte Mortalität bei intensivpflichtigen Patienten mit Covid-19 senken

In einer randomisiert-kontrollierten Pilotstudie an insgesamt 65 schwer betroffenen PatientInnen mit Covid-19 zeigte sich, dass 12g intravenöses Vitamin C alle 12h nach 7 Tagen eine Verbesserung des Horovitz-Quotienten (229 vs. 151 mmHg) und eine deutliche Reduktion der 28-Tages-Mortalität (19.42 vs. 158.00) bewirkte.

Jing Zhang, Xin Rao, Yiming Li et al. Pilot Trial of High-dose vitamin C in critically ill COVID-19 patients, 23 September 2020, PREPRINT (Version 2)

https://doi.org/10.21203/rs.3.rs-52778/v2
Kategorien
Uncategorized

Vitamin D Substitution

Ein Review beschrieb, dass ein Serum Vitamin D Spiegel von mindestens 30ng/ml angestrebt werden sollte, Schwangere, übergewichtige und farbige Menschen ein erhöhtes Risiko für einen Mangel haben, dem Körper im Winter keine nennenswerte Produktion von Vitamin D möglich ist und die Empfehlung zur Substitution für Risikogruppen altersabhängig zwischen 400 IU und 10.000 IU liegt.

Holick MF. The vitamin D deficiency pandemic: Approaches for diagnosis, treatment and prevention. Rev Endocr Metab Disord. 2017 Jun;18(2):153-165. doi: 10.1007/s11154-017-9424-1. PMID: 28516265.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28516265/
Kategorien
Uncategorized

Metformin bremst Trainingserfolg aus

In einem RCT an 53 ProbandInnen zeigte sich, dass Metformin, welches möglicherweise Alterungsprozesse hinauszögern kann, den Trainingserfolg von aerobem Training über 12 Wochen hinsichtlich einer Verbesserung der Insulinsensitivität und VO2max abschwächte.

Konopka AR, Laurin JL, Schoenberg HM, Reid JJ, Castor WM, Wolff CA, Musci RV, Safairad OD, Linden MA, Biela LM, Bailey SM, Hamilton KL, Miller BF. Metformin inhibits mitochondrial adaptations to aerobic exercise training in older adults. Aging Cell. 2019 Feb;18(1):e12880. doi: 10.1111/acel.12880. Epub 2018 Dec 11. PMID: 30548390; PMCID: PMC6351883.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30548390/
Kategorien
Uncategorized

Omega-3 Fettsäuren gut fürs Herz

In der bisher umfassendsten Metaanalyse von 40 Studien (135,267 PatientInnen) zum Nutzen der Supplementation mit Omega-3 Fettsäuren bestätigte sich u.a. eine dosisabhängige Risikoreduktion für verschiedene kardiovaskuläre Ereignisse.

Aldo A. Bernasconi, Michelle M. Wiest, Carl J. Lavie, Richard V. Milani, Jari A. Laukkanen. Effect of Omega-3 Dosage on Cardiovascular Outcomes. Mayo Clinic Proceedings, 2020; DOI: 10.1016/j.mayocp.2020.08.034

https://www.mayoclinicproceedings.org/article/S0025-6196(20)30985-X/fulltext
Kategorien
Uncategorized

Zink und Multivitaminpräparat verkürzen Erkrankungszeiten

In einem RCT an 42 gesunden ProbandInnen, von denen in der Interventionsgruppe über 12 Wochen ein Multivitamin- und Mineralpräparat* verabreicht wurde, zeigte sich, dass diese kürzere und symptomärmere Erkrankungszeiten aufwiesen.

Mary L. Fantacone, Malcolm B. Lowry, Sandra L. Uesugi, Alexander J. Michels, Jaewoo Choi, Scott W. Leonard, Sean K. Gombart, Jeffrey S. Gombart, Gerd Bobe, Adrian F. Gombart. The Effect of a Multivitamin and Mineral Supplement on Immune Function in Healthy Older Adults: A Double-Blind, Randomized, Controlled Trial. Nutrients, 2020; 12 (8): 2447 DOI: 10.3390/nu12082447

https://www.mdpi.com/2072-6643/12/8/2447
(*700 micrograms of vitamin A; 400 international units of vitamin D; 45 milligrams of vitamin E; 6.6 milligrams of vitamin B6; 400 micrograms of folate; 9.6 micrograms of vitamin B12; 1,000 milligrams of vitamin C; 5 milligrams of iron; 0.9 milligrams of copper; 10 milligrams of zinc; and 110 micrograms of selenium.)
Kategorien
Uncategorized

Vitamin D Mangel erhöht Infektionsrisiko für Covid-19

In einer Studie wurde für 489 PatientInnen vor einem Covid-19-Test jeweils der der Vitamin-D-Spiegel bestimmt und gezeigt, dass bei einem Vitamin-D-Mange, die Wahrscheinlichkeit für eine Infektion beinahe doppelt so hoch war.

David O. Meltzer, Thomas J. Best, Hui Zhang, Tamara Vokes, Vineet Arora, Julian Solway. Association of Vitamin D Status and Other Clinical Characteristics With COVID-19 Test Results. JAMA Network Open, 2020; 3 (9): e2019722 DOI: 10.1001/jamanetworkopen.2020.19722

https://jamanetwork.com/journals/jamanetworkopen/fullarticle/2770157