Kategorien
Uncategorized

Fett wird “abgeatmet”

Auf die Frage “Wenn jemand Gewicht verliert, wohin geht das Fett?” antworteten nur sehr wenige Experten mit: “CO2 (+H2O).

Meerman R, Brown AJ. When somebody loses weight, where does the fat go? BMJ. 2014 Dec 16;349:g7257. doi: 10.1136/bmj.g7257. Erratum in: BMJ. 2014;349:g7782. PMID: 25516540.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25516540/
Kategorien
Uncategorized

Mehr übergewichtige Menschen schaffen nachhaltige Gewichtsreduktion als angenommen

In einer Erhebung an 14306 US-AmerikanerInnen zeigte sich, dass 37%, 17%, 9% und 4% aller ehemals übergewichtigen Menschen eine nachhaltige Gewichtsreduktion von 5%, 10%, 15% bzw. 20% ihres Ausgangsgewichtes für mindestens ein Jahr erreichen; diese Zahlen liegen deutlich über den bisher angenommenen Zahlen.

Kraschnewski JL, Boan J, Esposito J, Sherwood NE, Lehman EB, Kephart DK, Sciamanna CN. Long-term weight loss maintenance in the United States. Int J Obes (Lond). 2010 Nov;34(11):1644-54. doi: 10.1038/ijo.2010.94. Epub 2010 May 18. PMID: 20479763; PMCID: PMC3671378.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20479763/
Kategorien
Uncategorized

Strategie für nachhaltige und gesunde Gewichtsreduktion

In einem Review zu der Frage nach einer gesunden Gewichtsreduktion betonen die AutorInnen, dass viele Diäten – untersucht wurden Very-low-Calorie-Diät, Low-Carb-Diät, Low-Fat-Diät, High-Protein-Diät und Hig-Fiber-Diät – kurzfristig erfolgreich seien, ein nachhaltiger Erfolg u.a. aufgrund des Verlustes an Magermasse (“Lean Body Mass”) jedoch ausbliebe und deswegen der Fokus stärker auf eine Verbesserung der Körperkomposition gelegt werden sollte, welche a.e. im Rahmen einer umfassenden Herangehensweise mit evidenz-orientierter Zusammenstellung der Makronährstoffe, Beachtung der totalen Kalorienaufnahme und Gewichtstraining erreicht werden könnte.

Willoughby D, Hewlings S, Kalman D. Body Composition Changes in Weight Loss: Strategies and Supplementation for Maintaining Lean Body Mass, a Brief Review. Nutrients. 2018 Dec 3;10(12):1876. doi: 10.3390/nu10121876. PMID: 30513859; PMCID: PMC6315740.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30513859/
Kategorien
Uncategorized

Weniger Hungergefühl bei intermittierendem Fasten als bei kontinuierlicher Kalorienreduktion

In einer Metaanalyse über 40 Studien am Menschen zeigte sich, dass intermittierendes Fasten im Vergleich zu einer kontinuierlichen Kalorienreduktion ähnliche Ergebnisse hinsichtlich einer Gewichtsreduktion, Veränderung des Fett-Anteils und Blutzuckerregulation erreicht, jedoch tendenziell den Appetit reduziert.

Seimon RV, Roekenes JA, Zibellini J, Zhu B, Gibson AA, Hills AP, Wood RE, King NA, Byrne NM, Sainsbury A. Do intermittent diets provide physiological benefits over continuous diets for weight loss? A systematic review of clinical trials. Mol Cell Endocrinol. 2015 Dec 15;418 Pt 2:153-72. doi: 10.1016/j.mce.2015.09.014. Epub 2015 Sep 16. PMID: 26384657.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26384657/

Kategorien
Uncategorized

Schlafmangel beschränkt Diät-Erfolg

In einer randomisierten Studie an übergewichtigen ProbandInnen, die über 8 Wochen ein Kalorien-Defizit zu sich nahmen, zeigte sich, dass diejenigen, die zusätzlich ihre Schlafenszeit um knapp eine Stunde einschränkten, zwar ähnlich viel Gewicht verloren, anteilig jedoch zu Lasten eines Verlustes an Muskelmasse deutlich weniger Fett verloren, also diejenigen, die ihrem regulären Schlafplan folgten.

Wang X, Sparks JR, Bowyer KP, Youngstedt SD. Influence of sleep restriction on weight loss outcomes associated with caloric restriction. Sleep. 2018 May 1;41(5). doi: 10.1093/sleep/zsy027. PMID: 29438540.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29438540/