Kategorien
Uncategorized

Pauschale Diät-Empfehlungen fragwürdig

In einer Kohorte von 800 ProbandInnen konnte mittels einer kontinuierlichen Blutzuckermessung gezeigt werden, dass ein Blutzuckeransteig auf identische Mahlzeiten sehr variabel war und entsprechend personalisierte und auf vorangehender Diagnostik basierende Diätempfehlungen deutlich zielführender als pauschale Ratschläge sind.

Zeevi D, Korem T, Zmora N, Israeli D, Rothschild D, Weinberger A, Ben-Yacov O, Lador D, Avnit-Sagi T, Lotan-Pompan M, Suez J, Mahdi JA, Matot E, Malka G, Kosower N, Rein M, Zilberman-Schapira G, Dohnalová L, Pevsner-Fischer M, Bikovsky R, Halpern Z, Elinav E, Segal E. Personalized Nutrition by Prediction of Glycemic Responses. Cell. 2015 Nov 19;163(5):1079-1094. doi: 10.1016/j.cell.2015.11.001. PMID: 26590418.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26590418/
Kategorien
Uncategorized

Strategie für nachhaltige und gesunde Gewichtsreduktion

In einem Review zu der Frage nach einer gesunden Gewichtsreduktion betonen die AutorInnen, dass viele Diäten – untersucht wurden Very-low-Calorie-Diät, Low-Carb-Diät, Low-Fat-Diät, High-Protein-Diät und Hig-Fiber-Diät – kurzfristig erfolgreich seien, ein nachhaltiger Erfolg u.a. aufgrund des Verlustes an Magermasse (“Lean Body Mass”) jedoch ausbliebe und deswegen der Fokus stärker auf eine Verbesserung der Körperkomposition gelegt werden sollte, welche a.e. im Rahmen einer umfassenden Herangehensweise mit evidenz-orientierter Zusammenstellung der Makronährstoffe, Beachtung der totalen Kalorienaufnahme und Gewichtstraining erreicht werden könnte.

Willoughby D, Hewlings S, Kalman D. Body Composition Changes in Weight Loss: Strategies and Supplementation for Maintaining Lean Body Mass, a Brief Review. Nutrients. 2018 Dec 3;10(12):1876. doi: 10.3390/nu10121876. PMID: 30513859; PMCID: PMC6315740.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30513859/
Kategorien
Uncategorized

Pesco-mediterrane Diät mit intermittierendem Fasten

In einem Review zur Frage einer kardioprotektiven Diät wird eine pesco-mediterrane Diät mit hohem Anteil pflanzlicher Kost, Meeresfrüchten, Nüssen, Olivenöl und auf 8h – 12h zeitlich begrenzter Nahrungsaufnahme empfohlen.

O’Keefe JH, Torres-Acosta N, O’Keefe EL, Saeed IM, Lavie CJ, Smith SE, Ros E. A Pesco-Mediterranean Diet With Intermittent Fasting: JACC Review Topic of the Week. J Am Coll Cardiol. 2020 Sep 22;76(12):1484-1493. doi: 10.1016/j.jacc.2020.07.049. PMID: 32943166.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32943166/

Anmerkung: Meiner Meinung ist diese Veröffentlichung eine der hochwertigsten und sinnvollsten Reviews zu pauschalen Ernährungsempfehlungen.

Kategorien
Uncategorized

Ernährungsempfehlungen für Bodybuilding

In einem Review zu der Frage einer optimalen Ernährung für Bodybuilding wurde folgende Empfehlung formuliert:

  • Kalorienreduktion, die zu wöchentlichem Gewichtsverlust von 0,5% – 1% des Körpergewichts führt
  • 2,3 – 3,1 g/Kg Protein pro Kg fettfreien Körpergewichts
  • 15 – 30% der Kalorien durch Fett
  • Übrige Kalorien durch Kohlenhydrate
  • 3 – 6 Mahlzeiten pro Tag
  • 0,4 – 0,5 g/Kg/KG Protein unmittelbar vor oder nach Krafttraining

Helms ER, Aragon AA, Fitschen PJ. Evidence-based recommendations for natural bodybuilding contest preparation: nutrition and supplementation. J Int Soc Sports Nutr. 2014 May 12;11:20. doi: 10.1186/1550-2783-11-20. PMID: 24864135; PMCID: PMC4033492.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/24864135/
Kategorien
Uncategorized

Wer zu Arbeit spaziert ist gesünder

In einer Studie, welche die Fragebögen von 125.885 ProbandInnen auswertete, zeigte sich, dass diejenigen, die regelmäßig zweckmäßig spazierten, etwa zur Arbeit oder zum Einkaufen, eine höhere Laufgeschwindigkeit hatten und sich selbst als gesünder einschätzten als solche, die “nur” spazierten.

Gilsu Pae, Gulsah Akar. Effects of walking on self-assessed health status: Links between walking, trip purposes and health. Journal of Transport & Health, 2020; 18: 100901 DOI: 10.1016/j.jth.2020.100901

https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S2214140520301055?via%3Dihub

Kategorien
Uncategorized

Öffentliche Gesundheit und Sicherheit würden von Abschaffung der Zeitumstellung profitieren

Die American Academy of Sleep plädiert für eine Abschaffung der Zeitumstellung, da diese eine Bandbreite an negativen gesundheitlichen Auswirkungen mit sich bringt, darunter ein erhöhtes Risiko für Schlaganfälle und eine Erhöhung von Entzündungsparametern oder ein um 18% erhöhtes Risiko für medizinische Behandlungsfehler in der Woche nach der Zeitumstellung.

Muhammad Adeel Rishi, Omer Ahmed, Jairo H. Barrantes Perez, Michael Berneking, Joseph Dombrowsky, Erin E. Flynn-Evans, Vicente Santiago, Shannon S. Sullivan, Raghu Upender, Kin Yuen, Fariha Abbasi-Feinberg, R. Nisha Aurora, Kelly A. Carden, Douglas B. Kirsch, David A. Kristo, Raman K. Malhotra, Jennifer L. Martin, Eric J. Olson, Kannan Ramar, Carol L. Rosen, James A. Rowley, Anita V. Shelgikar, Indira Gurubhagavatula. Daylight saving time: an American Academy of Sleep Medicine position statement. Journal of Clinical Sleep Medicine, 2020; DOI: 10.5664/jcsm.8780

https://jcsm.aasm.org/doi/10.5664/jcsm.8780

Kategorien
Uncategorized

40% aller demenziellen Erkrankungen könnten aufgehalten werden

Die Lancet Commission on dementia prevention präsentierte auf der Alzheimer’s Association International Conference auf Basis einer systematischen Literaturrecherche verschiedene Risikofaktoren, die bei entsprechender Beachtung 40% aller demenziellen Erkrankungen aufhalten oder zumindest hinauszögern könnten; diese sind u.a.:

  1. Zielblutdruck von maximal 130 mmHg systolisch ab 40 Jahren
  2. Ermutigung zur Prävention von Hörverlust und der Nutzung von Hörgeräten bei Bedarf
  3. Reduktion von Luftverschmutzung und Sekundärrauchen
  4. Prävention von Kopfverletzungen, insbesondere bei Hochrisiko-Berufen
  5. Begrenzung des Alkoholkonsums auf maximal 21 Einheiten pro Woche (eine Einheit definiert mit 8g Alkohol)
  6. Aufhören zu Rauchen und Unterstützung anderer es gleich zu tun
  7. Allen Kindern Primär- und Sekundärbildung ermöglichen
  8. Ein Aktiver Lebensstil möglichst bis ins hohe Alter
  9. Vermeidung von Adipositas und DMT2

Gill Livingston, Jonathan Huntley, Andrew Sommerlad, David Ames, Clive Ballard, Sube Banerjee, Carol Brayne, Alistair Burns, Jiska Cohen-Mansfield, Claudia Cooper, Sergi G Costafreda, Amit Dias, Nick Fox, Laura N Gitlin, Robert Howard, Helen C Kales, Mika Kivimäki, Eric B Larson, Adesola Ogunniyi, Vasiliki Orgeta, Karen Ritchie, Kenneth Rockwood, Elizabeth L Sampson, Quincy Samus, Lon S Schneider, Geir Selbæk, Linda Teri, Naaheed Mukadam. Dementia prevention, intervention, and care: 2020 report of the Lancet Commission. The Lancet, 2020; DOI: 10.1016/S0140-6736(20)30367-6

https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(20)30367-6/fulltext

Kategorien
Uncategorized

Routinemäßige ärztliche Ernährungsberatung gefordert

Die American Heart Association spricht sich in einem Statement dezidiert für systematische Screenings der Ernährungsgewohnheiten von Patienten sowie niederschwellige Ernährungsberatung aus.

Vadiveloo M, Lichtenstein AH, Anderson C, et al. Rapid Diet Assessment Screening Tools for Cardiovascular Disease Risk Reduction Across Healthcare Settings: A Scientific Statement From the American Heart Association [published online ahead of print, 2020 Aug 7]. Circ Cardiovasc Qual Outcomes. 2020;HCQ0000000000000094. doi:10.1161/HCQ.0000000000000094

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32762254/